Jump menu

Main content |  back to top

Shell ist seit 1902 in Deutschland vertreten. Heute wird das Geschäft der Shell in Deutschland in der Deutschen Shell Holding GmbH gebündelt, Sitz des Unternehmens ist Hamburg.

Erdgas- und Erdölproduktion in Deutschland

Shell ist zu 50 % an der BEB Erdgas und Erdöl GmbH & Co. KG (BEB) beteiligt. BEB mit Sitz in Hannover ist der größte deutsche Erdgasproduzent – es fördert jährlich rund die Hälfte alles in Deutschland produzierten Erdgases - und ein bedeutender deutscher Erdölproduzent.

Erdgasverkauf

Deutschland ist für Shell einer der Schlüsselmärkte des Vertriebs- und Handelsgeschäftes für Erdgas, Strom und CO2. Die Shell Energy Deutschland beliefert Ferngasgesellschaften, Stadtwerke sowie größere Industriekunden mit Erdgas.

Verarbeitung und Vertrieb von Mineralölprodukten

Zum Mineralölgeschäft der Shell in Deutschland gehören im Wesentlichen die Verarbeitung von Rohölen in Raffinerien, der Betrieb  eines der größten Schmierstoffwerke der Shell weltweit, die Logistik, der Vertrieb sowie das Marketing von Mineralölprodukten wie zum Beispiel Benzin und Diesel, Heizöl, Flugkraftstoffe, Schmierstoffe und Bitumen sowie von Petrochemikalien. Gebündelt ist das Mineralölgeschäft in der Shell Deutschland Oil GmbH (SDO), ebenfalls mit Sitz in Hamburg.

Shell verfügt über vier Raffineriestandorte in Deutschland. Das Unternehmen verarbeitet Rohöl in der Shell Rheinland Raffinerie (Standorte Köln-Godorf und Wesseling) und der Shell Raffinerie Hamburg-Harburg*.  Darüber hinaus ist Shell an den Raffinerien PCK Schwedt/Oder (37,5% Shell) und MiRO in Karlsruhe (Mineraloelraffinerie Oberrhein; 32,5% Shell) beteiligt. Mit einer Rohölverarbeitungskapazität von zusammen 30 Millionen Jahrestonnen sind wir der führende Raffineriebetreiber in Deutschland.

Tag für Tag betanken rund 1 Millionen Autofahrer ihre Fahrzeuge an einer unserer 2.180 Tankstellen in Deutschland. Mit unseren Shell V-Power Hochleistungskraftstoffen sowie den Produkten Shell Super FuelSave 95, Shell Super FuelSave E10 und Shell Diesel FuelSave sind wir der führende Anbieter von differenzierten Kraftstoffen in Deutschland. Unser Kunden-Bonusprogramm Shell CLUBSMART ist das einzige unabhängige Programm im deutschen Tankstellenmarkt. Zum umfassenden Service an unseren Stationen gehört seit 2007 auch der Shell Tankwart.

Auch das Geschäft mit leichtem Heizöl, Flugturbinenkraftstoffen, Bitumen und Marineprodukten gehört zu den Tätigkeiten der Shell in Deutschland: Millionen von Haushalten beheizen ihre Wohnungen und Immobilien mit Shell Heizöl, täglich rund 600 Flugzeuge auf deutschen Flughäfen werden mit Flugkraftstoff der Shell betankt, und 150 Schiffe versorgen sich pro Monat mit Schmierstoffen des Unternehmensbereichs Shell Marine Products. Seit mehr als 85 Jahren ist Shell zudem einer der führenden Hersteller und Anbieter von innovativen Bitumenprodukten im Lande.

Im Schmierstoffgeschäft gehören wir ebenfalls zu den führenden Anbietern in Deutschland. Mit rund 600 verschiedenen Schmierstoffen und maßgeschneiderten Serviceleistungen haben wir für alle Kunden – Autofahrer, Industrie, Transport- und andere Geschäftskunden – das richtige Angebot. Von synthetischen Produkten auf Basis neuster Technologien bis hin zu bewährten Standard-Schmierstoffen – alle  Kunden finden bei uns die jeweils passenden Öle und Schmierfette.

Produziert werden unsere Schmierstoffe im Schmierstoffwerk Hamburg-Grasbrook, das mit einer Kapazität von 300.000 Tonnen pro Jahr eines der weltweit größten Schmierstoffwerke der Shell Gruppe ist.

Zum Vertrieb von Mineralölprodukten nutzt Shell deutschlandweit Läger  – darunter sieben eigene Standorte. Um Straßen und Umwelt zu entlasten, werden die Läger größtenteils per Bahn, Pipeline oder über den Wasserweg bedient. Von hier aus werden die verschiedenen Produkte per Tankwagen oder Schiene zum Beispiel zu Tankstellen, Handelspartnern, Industrie- und anderen Kunden gefahren.

Petrochemie

Im Bereich Chemie versorgen wir rund 180 Unternehmen in Deutschland mit petrochemischen Produkten – zum Beispiel Ethylen und Propylen - zur Weiterarbeitung. Genutzt werden sie in der weiterverarbeitenden Industrie zum Beispiel zur Herstellung von Kunststoffen, Arzneimitteln, Farbstoffen, Waschmitteln und anderen Dingen des täglichen Bedarfs.

Forschung und Entwicklung: Shell Technology Centre Hamburg

Das Shell Technology Centre Hamburg ist Teil des globalen Forschungsnetzes der Shell. Hier erforschen und entwickeln wir effizientere Kraftstoffe und Produkte ebenso wie Technologien, die benötigt werden, um mehr und sauberere Energie zu erzeugen.

Das Hamburger Labor gilt als das Shell Expertise-Zentrum für die Bereiche Kraftstoffe, Schmierstoffe, Marine  sowie Motoren-, Getriebe- und Fahrzeugtests. Das Labor wurde 1956 gegründet und liegt in unmittelbarer Nachbarschaft der Shell Raffinerie Hamburg-Harburg*. Die rund 250 Mitarbeiter arbeiten eng mit der Industrie, Automobilherstellern und Endverbraucher zusammen.

*  Das schwedische Unternehmen Nynas hat Anfang September 2013 die Zustimmung der europäischen Kartellbehörde erhalten, die Grundölproduktionsanlagen und weitere Anlagen der Shell Raffinerie in Hamburg-Harburg zu übernehmen. Die Anlagen gehen in zwei Schritten zum Januar 2014 und Januar 2016 auf Nynas über. Shell baut die verbleibenden Anlagen der Raffinerie Harburg in ein Terminal um.

Auf folgenden Webseiten finden Sie vielfältige weitere Informationen zu den Geschäftstätigkeiten von Shell in Deutschland: