Mit dem Wachsen der Städte und der steigenden Energienachfrage rückt auch die Reduzierung der lokalen Emission immer mehr in das Blickfeld von Flottenbetreibern und Städten.

Shell GTL Fuel ist ein innovativer synthetischer Dieselkraftstoff, der aus Erdgas gewonnen wird. Er verbrennt sauberer als herkömmlicher Dieselkraftstoff auf Erdölbasis und produziert somit weniger lokale Emissionen (Partikel, PM; Stickoxide, NOx; Schwefeloxide, SOx)*. Außerdem ist GTL Fuel nicht giftig, geruchsarm, leicht biologisch abbaubar und durch ein geringeres Gefährdungspotenzial gekennzeichnet. Das liegt daran, dass GTL Fuel praktisch keinen Schwefel und keine aromatischen Verbindungen enthält und eine höhere Cetanzahl aufweist.

Shell GTL Fuel kann ohne Modifikation in vorhandenen Dieselfahrzeugen eingesetzt werden und wird bislang für gewerbliche Dieselabnehmer auf dem deutschen und niederländischen Markt angeboten. Durch den Umstieg auf Shell GTL Fuel können Fuhrparkmanager deshalb ohne Investition in eine neue Tankinfrastruktur einen sofortigen lokalen Emissionsvorteil herbeiführen.

Wie zahlreiche Shell Kundenerfahrungen gezeigt haben, kann Shell GTL Fuel eine wichtige Rolle dabei spielen, die Luftqualität zu verbessern, und so die Qualität des Lebensumfeldes auch in unseren Städten zu steigern. Dies gilt insbesondere auch für Menschen, die im beruflichen Umfeld täglich direkt den Luftschadstoffemissionen ausgesetzt sind und/oder im direkten Umfeld von dieselmotorbetriebenen Maschinen und Fahrzeugen arbeiten.

Hauptvorteile von Shell GTL Fuel

  • Trägt zur Senkung lokaler Emissionen (PM, NOx)* bei
  • In neuen und älteren Fahrzeugen sofort und reibungslos einsetzbar
  • Keine Investitionen in die Infrastruktur erforderlich
  • Kann  Motorenlärm reduzieren (bei bestimmten Motortypen und Fahrbedingungen). 
  • Verringerte Gesundheitsrisiken im Umgang mit dem Kraftstoff
  • Bessere biologische Abbaubarkeit und Wassergefährdungseinstufung

 * Gilt nicht für Treibhausgase (z.B. CO2). Die Betrachtung von Treibhausgasemissionen auf Basis der anerkannten „Well-to-Wheel“(WtW)-Methode findet stets auch im Hinblick auf den Produktionsprozess statt. Die Produktpalette der weltweit größten Shell GTL Anlage „Pearl“ in Katar hat laut Shell Berechnungen eine WtW-CO2-Bilanz, die sich im Rahmen vergleichbarer Raffinerie-Produkten bewegt. Bei einigen Produkten ist die WtW-CO2-Freisetzung höher, bei anderen niedriger als bei den entsprechenden Raffinerie-Produkten . Shell arbeitet kontinuierlich an Anlagenverbesserungen, um die Treibhausgasemissionen bei der GTL-Produktion zu senken.

Mehr im Bereich „Shell kraftstoffe für geschäftskunden”

Shell GTL Fuel Praxiserfahrung

Shell GTL Fuel hat viele Praxistests durchlaufen und wird bereits umfangreich im regulären Betrieb gewerblicher Flotten  eingesetzt. Die folgenden Beispiele zeigen, welche Vorteile Kunden durch den Umstieg erfahren haben.

Weitere Themen

Shell Kraftstoffe für Geschäftskunden

Shell bietet Geschäftskunden eine Vielfalt an Kraftstoffen: von Diesel- und Ottokraftstoffen bis Flüssiggas, Flugkraftstoffen, GTL und LNG für verschiedenste Anwendungsbereiche.

Gemeinsam Innovationen vorantreiben

Haben Sie eine tolle Idee oder innovative Technologie? Wir suchen nach kreativen Menschen, Unternehmen und Organisationen, um gemeinsam Projekte voranzutreiben.