„Die Ansprüche unserer Gesellschaft an die Mobilität werden weiter wachsen. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, braucht es Forschung und Entwicklung. Mit guter Forschung und guter Technologie können wir unser Leben verbessern“, sagte Scholz zum Auftakt der Konferenz, zu der insgesamt 150 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in das Shell Technology Centre Hamburg nach Hamburg-Wilhelmsburg kamen.

Neben den traditionellen Geschäftsbereichen, dem Suchen und Fördern von Öl und Gas (Upstream) und der Verarbeitung und Vermarktung von Mineralöl- und Gasprodukten sowie Petrochemikalien (Downstream) hat Shell einen eigenen Geschäftsbereich „Products and Technology“ (P&T), in dem die Forschungsaktivitäten gebündelt sind. Hier arbeiten rund 15.000 der weltweit ingesamt gut 90.000 Shell Mitarbeiter

Neben drei globalen Technologie-Knotenpunkten in Amsterdam, Bangalore und Houston gibt es innerhalb des globalen Forschungsverbundes insgesamt sieben spezialisierte Technologiezentren. Aus dem kürzlich erfolgten Restrukturierungsprozess ist das 1956 gegründete Shell Technology Centre in Hamburg (früher PAE) gestärkt hervorgegangen. Entsprechend hat die Gruppe massiv in den Standort investiert und zusätzlich 60 Arbeitsplätze für hochqualifizierte Mitarbeiter geschaffen.

Von der benachbarten Shell Raffinerie wurden ca. 60.000 Quadratmeter zusätzliche Fläche übernommen. Die vorhandenen Labors und Prüfstände wurden umfassend umgebaut und modernisiert. Das neue Hauptgebäude hat eine Fläche von 2500 Quadratmetern.

Das Hamburger Labor gilt als das Shell Expertise-Zentrum für die Bereiche Kraftstoffe, Schmierstoffe, Marine und Energierezeugung (Power) sowie Motoren-, Getriebe- und Fahrzeugtests. In den vier Bereichen arbeiten jetzt insgesamt knapp 300 Chemiker, Ingenieure verschiedener Fachrichtungen, Techniker, Mechaniker und Laboranten an der Optimierung bestehender und der Entwicklung neuer Produkte.

Mit rund 1,3 Milliarden Dollar investiert Shell jährlich mehr in Forschung und Entwicklung als jedes andere internationale Energieunternehmen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Shell Deutschland Oil GmbH
Cornelia Wolber
+49 40 6324 5290
shellpresse@shell.com

Mehr im Bereich „Medien“

Shell Presseinformationen

Shell Presseinformationen informieren Sie über die Neuigkeiten in unserem Unternehmen, aktuelle Veranstaltungen, sowie Entwicklungen im Bereich unserer Produkte, Dienstleistungen und Projekte.

Shell Publikationen

Die Veröffentlichungen von Shell aus dem laufenden sowie den vergangenen Jahren stehen Ihnen im Seitenbereich “Shell Publikationen” zur Verfügung.