„Wir freuen uns, dass wir nach dem Hersteller jetzt auch die BMW Handelsorganisation von der Qualität unserer Produkte und Konzepte überzeugen konnten“, sagt Thomas Welter, Key Account Manager BMW Group von der Shell Deutschland Oil GmbH.

Shell ist globaler Marktführer im Bereich Markenschmierstoffe* und ist zugleich in der Entwicklung innovativer neuer Produkte aktiv. Jahrzehntelange Entwicklungsarbeit ist dem Prozess, Grundöle auf Erdgasbasis herzustellen,  vorausgegangen. Statt aus Erdöl werden die Grundöle nun durch einen chemischen Umwandlungsprozess aus Erdgas gewonnen und enthalten somit praktisch keine der üblicherweise in Erdöl vorkommenden Verunreinigungen: ein geringerer Schwefelgehalt und eine einheitlichere Struktur ermöglichen die Formulierung leistungsfähigerer Produkte. Hergestellt werden diese Grundöle in der Pearl GTL-Anlage in Katar. Sie werden dann per Schiff in die drei Shell GTL-Verteilzentren nach Houston, Hong Kong und Hamburg gebracht. 

Im November letzten Jahres hatten Shell und die BMW AG bekannt gegeben, dass Shell für die BMW AG der einzige weltweit empfohlene Lieferant von Motorenölen für das After-Sales-Geschäft der Marken BMW, BMW i, Mini und BMW Motorrad wird.

Das heißt, dass Shell für die BMW AG Markenmotorenöle produziert und über die BMW Handelsorganisation vertreibt. Die Produkte entsprechen den modernsten BMW Motorenölanforderungen und beruhen auf der Shell PurePlus Technology, mit der Shell jüngst ein Durchbruch bei der Formulierung von Motorenölen gelang. 

Mit dieser Entscheidung bestätigt die BMW AG als einer der weltweit führenden Premium-Hersteller von Pkw und Motorrädern das Motorenöl-Know-how und die Technologieführerschaft von Shell. 

Wenig später hatte die BMW Motorsportsparte angekündigt, dass sie künftig mit Shell in der DTM, USCC und in der „Grünen Hölle“ gemeinsam an den Start geht. Mithin ist Shell exklusiver Motorsportpartner der BMW AG weltweit. 

„Da war und ist es nur konsequent, dass die WiGe als Wirtschaftsgesellschaft des BMW Händlerverbandes der Steilvorlage des Herstellers folgt, wobei die beschlossene und vereinbarte Kooperation im Wesentlichen darauf basiert, dass die Strategie, wie Motoröl gemeinsam vertrieben werden soll und vor allem wie die Positionierung im Markt erfolgen soll, die überzeugenden Punkte für die WiGe sind“, so Michael Fritze, Präsident des BMW Händlerverbandes.

„Außerdem werden die neuen BMW Original Motorenöle ausschließlich über den BMW Handel vertrieben“, sagt Peter Reisacher, Vizepräsident des BMW Händlerverbandes.

Die gemeinsame Zusammenarbeit zwischen dem Händlerverband und Shell wurde in offenen und partnerschaftlichen Gesprächen auf den Weg gebracht. „Die seit 1. Juli geltende Vereinbarung führt zwei Partner zusammen, die beide das gleiche Ziel verfolgen: dem Handel das Beste an Service, Leistung und Technologie zu bieten“, bekräftigt Marc Bittner, Sales Manager B2C Deutschland von Shell.

Über 100 BMW Eigentümer und Servicebetriebe haben bereits von Shell das neue BMW Originalöl bezogen. „Ein Ergebnis, auf das wir sehr stolz sind“, so Bittner.

Bei der für Shell Motorenöle angewandten so genannten PurePlus Technology handelt es sich um einen revolutionären Gas-to-Liquids(GTL)-Prozess, bei dem Erdgas in kristallklares Grundöl, die Hauptkomponente von Motorenölen, umgewandelt wird, das nahezu frei von den im Erdöl vorhandenen Verunreinigungen ist. Verbindet man diese Technologie mit einer Auswahl an High-Performance-Zusätzen, wird der Motor aktiv geschützt und sauber gehalten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Shell Deutschland Oil GmbH
Cornelia Wolber
+49 40 6324 5290
shellpresse@shell.com

Mehr im Bereich „Medien“

Shell Presseinformationen

Shell Presseinformationen informieren Sie über die Neuigkeiten in unserem Unternehmen, aktuelle Veranstaltungen, sowie Entwicklungen im Bereich unserer Produkte, Dienstleistungen und Projekte.

Shell Publikationen

Die Veröffentlichungen von Shell aus dem laufenden sowie den vergangenen Jahren stehen Ihnen im Seitenbereich “Shell Publikationen” zur Verfügung.