Das Wort „Shell“ tauchte erstmals 1891 als Handelszeichen auf. Eine kleine Londoner Firma hatte damals mit Kuriositäten und orientalischen Meeresmuscheln gehandelt. Diese Muscheln wurden bald so beliebt, dass sie die Grundlage für ein profitables Import- und Exportgeschäft wurden.

Das Wort "Shell", also Muschel, tauchte dann 1897 im Firmennamen auf. Das erste Logo aus dem Jahr 1901 war eine Miesmuschelschale, später wurde daraus eine Kammmuschel.

Im Jahre 1907 haben sich die Firmen Royal Dutch Petroleum Company und Shell Transport and Trading zusammengeschlossen. Seitdem tragen sie als Gruppe den Markennamen und das Logo „Shell“.

Die Form des Muschelsymbols hat sich über die Jahre hinweg verändert – parallel zu den Trends in Grafik und Design. Das aktuell gültige Logo wurde 1971 eingeführt. Es ist seit vielen Jahren eines der bekanntesten Firmenlogos der Welt.

Erfahren Sie mehr über Shell

Der Shell Sound

Seit dem frühen 20. Jahrhundert hat Shell vor allem bei der Unternehmenswerbung auch Musik verwendet und dabei mit Sängern wie Bing Crosby und Sammy Davis Jr. zusammengearbeitet. Im Jahr 2015 konnten wir den britischen Film- und TV- Soundtrack-Komponisten Tom Howe gewinnen und den "Shell-Sound" einführen - eine Art akustisches Firmenmotto, das die Werte und die Energie der Marke Shell einfängt.

Das Ergebnis ist eine dreiminütige Orchesterkomposition, eine Aufeinanderfolge von mehr als 50 Variationen unterschiedlicher musikalischer Genres und Stile. Jedes beruht auf einer zentralen Melodie, die sich in vielen Stilen ausdrücken lässt, von hämmernden E-Gitarren bis hin zu thailändischen und türkischen Adaptierungen. Die kürzeste Variante ist eine zwei Sekunden dauernde Kurzmelodie, die beispielsweise dazu dient, das Muschellogo am Ende einer Shell Werbung zu untermalen. Es soll jederzeit erkennbar sein – wie die Muschel selbst. 

2-Sekunden-Motto anhören

Sehen Sie einen Kurzfilm über die Erfindung des Shell Sounds

Die Initiative #makethefuture

Mit unserer Initiative #makethefuture stellen wir den Menschen eine Frage: Was wäre, wenn Du dazu beitragen könntest, die energietechnischen Herausforderungen der Zukunft zu lösen?

Ziel der Initiative ist es, den Forschergeist und die Kreativität der Menschen zu wecken und sie dazu anzuregen, bei unseren innovativen Programmen mitzumachen – zum Beispiel beim Shell eco-Marathon für Studenten, Shell LiveWIRE für Jungunternehmer und Shell GameChanger für erfahrene Erfinder.

Fortschritt zu Fuß

Die Initiative #makethefuture interessiert sich für Erfindungen, die dem menschlichen Fortschritt nützen. Ein Beispiel ist Laurence Kemball-Cook, der die Idee hatte, einen alten Gemeinde-Fußballplatz in Morro da Mineira, einer Favela in Rio de Janeiro, zu modernisieren.

Wir haben etwa 200 kinetische Fliesen verlegt, die von Laurence entwickelt wurden. Diese Bodenplatten nehmen die Energie auf, die durch die Bewegungen der Spieler erzeugt wird, und zusammen mit der Energie aus Solarmodulen haben die Spieler nun eine erneuerbare Energiequelle, die ihren Platz mit Flutlicht ausleuchtet.

Erfahren Sie mehr über die Initiative #makethefuture

Mehr im Bereich „Über uns"

Wer wir sind

Erfahren Sie mehr über das Geschäft von Shell in Deutschland und weltweit.

Standorte

Mehr über unsere Werke und Forschungseinrichtungen in Deutschland.

Weitere Themen

Energie in der Zukunft

Wir setzen unser Know-how, unsere Technologie und Innovationen dazu ein, mehr und sauberere Energie für die wachsende Weltbevölkerung bereitzustellen.

Make the future

We believe the answers to tomorrow’s energy challenges lie in the power of people’s ingenuity, and that together we can #makethefuture today.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit bedeutet für Shell, auf verantwortungsbewusste Weise Energie für den wachsenden Energiebedarf der Welt bereitzustellen.