Eine effiziente und zuverlässige Versorgung mit Energie und Wärme ist für den Betrieb der Raffinerie unverzichtbar. Deshalb hatte die Rheinland Raffinerie an das Kraftwerk am Standort Wesseling vor einigen Jahren modernisiert. Nun prüft die Raffinerie eine Erneuerung im Godorfer Werksteil.

Eine Modernisierung hätte gleich mehrere Vorteile. Durch den Wechsel von Öl- auf Gas-Feuerung sollen die Emissionen drastisch sinken. Auch die Rauchgasentschwefelungsanlagen würden nach einem Neubau nicht mehr benötigt und könnten stillgelegt werden. Der in der Vergangenheit vereinzelt vorkommende Ausstoß von säurehaltigen Tröpfchen wäre dann technisch ausgeschlossen. Eine weitere Verbesserung für die Anwohner wäre die geringere Geräusch-Immission. Da die neuen Kessel in einem Kesselhaus gebaut werden sollen, würde sich der Lärmpegel im Vergleich zu den alten Kesseln verringern.

Zudem sind die vorgesehenen Gas-Kessel wesentlich effizienter. Das würde helfen, die Kosten zu senken und die Wirtschaftlichkeit der Raffinerie deutlich zu erhöhen. Schließlich soll der Neubau die Zuverlässigkeit verbessern. Die neuen Kessel mit reiner Gasfeuerung sollen zusätzlich für eine starke technische Vereinfachung sorgen und damit auch die Prozesssicherheit erhöhen. „Mit dem Projekt Genesis wollen einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung des Standorts leisten. Wir wollen mit dem neuen Kraftwerk die Umwelt schonen, unsere Wettbewerbsfähigkeit steigern und Arbeitsplätze in der Region sichern“, betont Raffineriedirektor Dr. Thomas Zengerly.

Derzeit befindet sich das Projekt in einer fortgeschrittenen Prüfungsphase. Erste grundsätzliche, ingenieurstechnische Überlegungen sind abgeschlossen. Voraussichtlich noch im Laufe des Jahres 2017 will die Rheinland Raffinerie einen Prozess der formalen Öffentlichkeitsbeteiligung starten. Der Bau könnte Ende 2018 beginnen.

Pressekontakt: 

Shell Deutschland Oil GmbH
Jan Zeese
Tel.: +49 (0) 2236 75 8746
Email: Jan.Zeese@shell.com

Mehr im Bereich „Shell Rheinland Raffinerie“

Unsere Produkte

Die Produkte, die die Rheinland Raffinerie aus Rohöl herstellt, sind vielfältig: Kraftstoffe, Heizöl oder auch Grundstoffe für die chemische Industrie.