Eine Industriemechanikerin und drei Industriemechaniker, zehn Chemikantinnen und sieben Chemikanten sowie fünf Elektroniker für Automatisierungstechnik: Insgesamt 26 junge Menschen haben Anfang September ihre Ausbildung in der Rheinland Raffinerie angetreten. In den kommenden dreieinhalb Jahren erhalten sie eine umfassende Ausbildung im raffinerieeigenen Bildungszentrum, in den Berufsschulen des Goldenberg Europakollegs in Wesseling und Hürth sowie in den Anlagen der Werke Köln-Godorf und Wesseling der Rheinland Raffinerie.

„Wir haben in allen Bereichen hervorragende Möglichkeiten, die Ausbildungsinhalte praxisnah zu vermitteln und stellen darüber hinaus eine hohe Qualität des Blockunterrichts sicher“, betont Felicitas Felten-Becker. Die Ausbildungsleiterin der Rheinland Raffinerie freut sich besonders über den hohen Anteil junger Frauen unter den neuen Ausbildenden. Insgesamt werden zurzeit 95 junge Menschen in der Raffinerie in drei Berufen ausgebildet.

Die Ausbildungsabteilung präsentiert sich auch am 25. September beim Tag der offenen Tür. Am 26. September von 14.30 bis 17 Uhr stellt Felicitas Felten-Becker im Nachbarschaftsbüro ‚Treffpunkt‘ (Bahnhofstraße 33, Wesseling) die Ausbildung in Deutschlands größter Raffinerie vor. Informationen zum Treffpunkt finden Sie im Internet.

Kontakt:

Jan Zeese

Telefon +49 (0) 2236 758746

Mehr im Bereich „shell rheinland refinery“

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Shell Pressemeldungen und Termine der Shell Rheinland Raffinerie.