Shell liefert jährlich rund fünf Milliarden Liter gebrauchsfertige Schmierstoffe an Kunden in aller Welt. Ob Luftfahrt, Energieerzeugung, Schifffahrt, Bergbau, private oder gewerbliche Automobilbranche - mit unseren Schmierstoffen bleibt die Welt in Bewegung; denn sie sorgen dafür, dass Maschinen konstant und effizient auf höchstem Leistungsniveau arbeiten können.

Doch hinter dieser Leistung steht der Anspruch, ein Gleichgewicht zwischen erhöhter Betriebsleistung und reduzierter Umweltbelastung zu schaffen. Mit den sich wandelnden Anforderungen ändern sich auch die Ansprüche. Kunden und Verbraucher erwarten heute, dass Marken nachhaltige Lösungen anbieten, mit denen sie leichter nachhaltige Entscheidungen treffen können.

CO2-kompensierte1 Schmierstoffe von Shell

Wir kennen den steigenden Bedarf unserer Kunden nach nachhaltigen Lösungen. Hierzu verfolgt Shell eine Reihe von Initiativen, die Emissionen vermeiden, reduzieren und ausgleichen sollen. Außerdem unterstützen wir Verbraucher und Kunden dabei, Lösungen zu finden, die sowohl ihren operativen als auch ihren ökologischen Zielen dienen.

Der aktuellste Schritt auf diesem Weg ist die Einführung unseres erweiterten Sortiments an CO2-kompensierten Schmierstoffen1. Diese Produkte tragen nicht nur dazu bei, Emissionen durch Materialauswahl und betriebliche Effizienz zu vermeiden oder zu reduzieren, sondern bieten dank des globalen Shell Portfolios an CO2-Ausgleichsprojekten nun auch CO2-Kompensation an.

Sie decken eine Reihe von Sektoren ab, darunter:

Die Initiative ist das größte und bedeutendste Programm zum Thema CO2-Ausgleich in der heutigen Schmierstoffindustrie und zielt darauf ab, die CO2e3-Emissionen von mehr als 200 Millionen Litern hochwertiger Schmierstoffe auszugleichen4.

Für Europa bedeutet dies die Kompensation von über 60 Millionen Litern modernster, auf Synthesetechnologie basierenden Schmierstoffen. Das entspricht dem Treibhausgasausstoß von etwa 130.000 Pkw und soll rund 280.000 Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr kompensieren4.

Dies ist ein wichtiger Meilenstein in unserer heutigen Verpflichtung, zwei wichtige, strategische Ziele zu erreichen:

1. Reduzierung der CO2e-Intensität unserer Produkte

Dies wird erreicht durch:

  • Vermeidung von Emissionen, durch:
    • Verankerung des Kreislaufwirtschaftsgedankens im Kern unseres Unternehmens
      Shell wird mehr Recyclingmaterial in seinen Kunststoffflaschen verwenden, und in Europa arbeiten wir daran, die Verwendung von Recyclingharz in unseren Flaschen technisch nachzuweisen. Wir haben unseren CO2-Fußabdruck für Verpackungen im Vergleich zu 2016 um 4 % reduziert und wollen bis 2021 mindestens 40 % Post-Consumer-Harz in unser gesamtes Flaschenportfolio einbetten.
    • Design von Produkten mit weniger Treibhausgas (THG) und Verpackung
      Wir erforschen verschiedene nachhaltige Verpackungskonzepte (d. h. alternative Materialien oder Lieferkettenmodelle). So ist die Ecobox von Shell eine Alternative zu herkömmlichen Kunststoffverpackungen für Motoröl für leichte Kraftfahrzeuge. Sie kann den Kunststoffeinsatz in der Verpackung um mehr als 80 % und die CO2e-Emissionen um mehr als 60 % reduzieren.
    • Verbesserung der Energieeffizienz unserer Anlagen
      Wir haben die Kohlenstoffintensität in unseren Betrieben seit 2016 um über 30 % reduziert6.
      An allen unseren Standorten wurden Energiemonitoring-Systeme (EMS) und LED-Beleuchtung installiert, die die Energieeffizienz unserer Standorte verbessern. Mit dem EMS-Pilotprojekt im Werk Tianjin (China) konnten wir beispielsweise den Stromverbrauch zwischen 2017 und 2018 um 8,5 % senken.

Wir setzen vermehrt auf erneuerbare Energie

Mehr als 50 % des Stroms in unseren Schmierstoffmischwerken stammt inzwischen aus erneuerbaren Quellen, einschließlich Ökostrom-Verträgen. Wir wollen diesen Anteil durch den Ausbau von Solaranlagen in den übrigen Shell Werken erhöhen. Zusammen erzeugen diese Anlagen mehr als 7.500 MWh Strom pro Jahr und können damit Treibhausgasemissionen von ca. 4.500 Tonnen auf CO2e-Basis pro Jahr vermeiden.

Wir reduzieren CO2e-Emissionen in unserer Lieferkette

Shell hat LNG-Lkw in seiner Flotte eingeführt, die einen geringeren CO2e-Ausstoß verursachen als herkömmliche LKW. Darüber hinaus haben wir unsere Transportwege optimiert und intermodale Routen eingeführt, wodurch wir ca. 4.000 Tonnen CO2e pro Jahr vermeiden konnten.

Ausgleich von Emissionen, durch:

  • Kompensation von CO2e-Emissionen aus dem Lebenszyklus unserer Produkte

Der Lebenszyklus von Schmierstoffen umfasst: die Rohstoffgewinnung, den Transport, die Produktion, den Vertrieb, die Nutzung und das Ende der Lebensdauer des Produkts.

  • Verwendung von weltweit unterschiedlichen, extern verifizierten und hochwertigen naturbasierten Emissionszertifikaten.

Jedes Emissionszertifikat steht für die Vermeidung oder Beseitigung von Treibhausgasen, die einer Tonne CO2e entsprechen.

  • Schutz und Wiederherstellung natürlicher Ökosysteme.

Shell Schmierstoffe unterstützt international akkreditierte Projekte zum CO2-Ausgleich wie das Katingan Mentaya Projekt in Indonesien oder das Qinghai Afforestation Project in China. Sie nehmen jedes Jahr auf natürliche Weise CO2 aus der Atmosphäre auf und erhöhen gleichzeitig die Biodiversität, schützen bedrohte Arten und unterstützen örtliche Gemeinden.

2. Unterstützung der Kunden bei der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsziele.

Das erreichen wir durch die Versorgung mit hochwertigen Produkten und Spitzentechnologien, die:

  • Reibung, Verschleiß und Abnutzung reduzieren
  • die Lebensdauer von Motoren und Maschinen verlängern
  • Kraftstoffeffizienz erhöhen, Ölwechselintervalle verlängern und Energie-Effizienz erhöhen
  • Ressourcenverbrauch, Abfallproduktion und Emissionen reduzieren.

Schmierstoffe mit niedriger Viskosität können die Kraftstoffeffizienz um bis zu 3% und die Energieeffizienz in industriellen Anwendungen um bis zu 4% verbessern. Außerdem bieten viele unserer Industrieschmierstoffe erhebliche Vorteile im Zusammenhang mit Ölwechselintervallen, wie z. B. einen geringeren Wartungsbedarf und weniger Teileaustausch. Shell Mysella S7 N, unser Erdgasmotorenöl der neuesten Generation, bietet beispielsweise mehr als verdoppelte Ölwechselintervalle als die bisher branchenüblichen Gasmotorenöle.

Auf dem Weg in eine kohlenstoffärmere Zukunft wird die Kombination dieser beiden Ziele (CO2 -Ausgleich und Nachhaltigkeit) dazu beitragen, Kunden auf der ganzen Welt mehr und sauberere Energielösungen zu bieten. Das ist Nachhaltigkeit ohne Kompromisse, denn Shell Schmierstoffe setzt sich dafür ein, dass Kunden die beste operative Leistung erzielen und gleichzeitig zu geringeren Emissionen, weniger Abfall und weniger Verbrauch natürlicher Ressourcen beitragen.

RECHTLICHE HINWEISE:

SHELL SCHMIERSTOFFE MIT CO₂-AUSGLEICH RECHTLICHE HINWEISE

1 "CO₂-Ausgleich" bedeutet, dass Shell eine Transaktion durchgeführt hat, bei der genauso viele CO₂-Äquivalente, wie bei der Rohstoffgewinnung, dem Transport, der Produktion, dem Vertrieb, der Verwendung und dem Ende der Lebensdauer der Schmierstoffe anfallen, durch den Schutz natürlicher Ökosysteme vermieden oder durch eine naturbasiserte Lösung aus der Atmosphäre entfernt wurden. CO₂e (CO₂-Äquivalent) bezieht sich auf CO₂, CH4, N2O.

Kline & Co [https://www.shell.com/business-customers/lubricants-for-business/news-and-media-releases/2019/shell-retains-leadership-of-global-lubricants-market-for-thirteen-consecutive-year.html]

3 CO₂e (CO₂-Äquivalent) bezieht sich auf CO₂, CH4, N2O.

Die CO₂e-Lebenszyklusemissionen dieses Produkts wurden mit verifizierten naturbasierten Emissionszertifikaten ausgeglichen.

*über 80 % Kunststoffreduzierung in der Kartonauskleidung im Vergleich zu 5 einzelnen 4L Shell Helix Flaschen.

Eigene Betriebstätigkeit, die sich auf die Herstellung von Schmierstoffen bezieht und auf Shell Internal Reporting basiert.

7 Basierend auf den Ergebnissen des ACEA M111-Kraftstoffverbrauchstests, im Vergleich zum Referenzöl der Industrie

8 Shell Tellus S4 VE kann dazu beitragen, bis zu 4,4 % der Energie pro Stunde in einer Kunststoff-Spritzgießmaschine einzusparen (Feldversuch von Shell und Dritten)

Mehr Über Shell Schmierstoffe

Unser Ziel ist es, ein Netto-Null-Emissions-Unternehmen zu werden

Erfahren Sie mehr über die Shell Helix Motorenöle mit CO2-Ausgleich, welche die Autofahrer bei der Reduzierung ihres CO2-Fußabdrucks unterstützen.

Shell Lubricant Solutions und die Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit erreichen, ohne die Unternehmens-Performance zu gefährden.

PKW Werkstätten

Technologie, Innovation & Services: Profitieren Sie von umfangreicher Unterstützung für Ihr Geschäft.

LKW Werkstätten

Profitieren Sie von einer Partnerschaft mit Shell und erfahren Sie, wie Sie den Ertrag Ihres Unternehmens steigern können.

Produkte und Services für mehr Nachhaltigkeit

Wir stellen die Produkte und Dienstleistungen vor, die Shell Lubricant Solutions seinen Kunden anbietet, um sie beim Aufbau einer nachhaltigeren Unternehmens-Zukunft zu unterstützen

Services für Ihre Branche

Über unsere Schmierstoff-Serviceangebote erhalten Sie Beratung und Unterstützung von Experten sowie praktische Hilfsmittel und Schulungen.