Dr Thomas Zengerly
Dr. Thomas Zengerly

In Trier aufgewachsen studierte Zengerly Chemie in Frankfurt. Er startete sein Berufsleben 1986 als Prozeßtechnologe in der damals noch eigenständig operierenden Shell Raffinerie in Köln-Godorf. Seitdem war er in verschiedenen Geschäftsbereichen im In- und Ausland tätig, darunter in leitenden Positionen in Neuseeland und Kanada, als Direktor der ehemaligen Shell Raffinerie in Hamburg-Harburg sowie als Produktionsdirektor bei der Sakhalin Energy Investment Company (SEIC) in Russland.

Zum 1. April 2015 kehrte Zengerly nach Deutschland zurück und übernahm den Posten des Direktors der Shell Rheinland Raffinerie mit den Werksteilen Köln-Godorf und Wesseling. In dieser Funktion trieb er zahlreiche strategische Investitionen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und der Erneuerung des Standortes voran.

Zengerly: „Die weltweite Nachfrage nach Energie wird weiter wachsen. Gleichzeitig steht Shell zum Klimaschutzabkommen von Paris und dem Ziel, die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen. Das bedeutet, wir müssen die Energiesysteme so umbauen, dass weniger Emissionen ausgestossen werden. Das gilt für die Stromerzeugung ebenso wie für den Industrie-, den Gebäude- und natürlich auch den Mobilitätssektor. Diesen Umbau möchte ich für unser Geschäft in Deutschland aktiv mitgestalten.“

Nachfolger von Zengerly in der Rheinland Raffinerie wird Frans Dumoulin, der bislang bei Shell als Produktionsmanager in Europas größter Raffinerie im niederländischen Pernis arbeitet. Er tritt seine neue Position bereits zum 1. Juni an.

Mehr im Bereich „Medien“

Shell Presseinformationen

Shell Presseinformationen informieren Sie über die Neuigkeiten in unserem Unternehmen, aktuelle Veranstaltungen, sowie Entwicklungen im Bereich unserer Produkte, Dienstleistungen und Projekte.

Shell Publikationen

Die Veröffentlichungen von Shell aus dem laufenden sowie den vergangenen Jahren stehen Ihnen im Seitenbereich “Shell Publikationen” zur Verfügung.