Shell und die Airflow Truck Company Enthüllen Ultrasparsamen Concept-Truck Starship

Dieser innovative Concept-Truck ist ein konkreter Beweis dafür, wie durch Co-Engineering bei Fahrzeug- und Motortechnologie, Aerodynamik, Kraftstoffen sowie Motoren- und Getriebeölen die Vorteile von modernster Technik und damit die Potentiale, Energie zu sparen, besser ausgeschöpft werden können. Bereits vor zwei Jahren hatte Shell mit Project M ein entsprechendes Konzeptfahrzeug für den PKW-Sektor vorgestellt, das 34 Prozent weniger Kraftstoff als ein typisches Stadtfahrzeug verbraucht.

Die bevorstehenden Neuregulierungen für den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen beim LKW zeigen, dass weitere technische Veränderungen und innovative Lösungen benötigt werden, um den Anforderungen nach mehr Effizienz und weniger Emissionen gerecht zu werden.

„Der Transportsektor steht für ein Viertel des weltweiten Energiebedarfs und ein Fünftel der globalen CO2-Emissionen – davon entfallen 72 Prozent auf die Straße, wobei der Schwerlastverkehr hier einen wesentlichen Anteil hat. Wachsende Effizienz und damit Kraftstoffersparnis sind deshalb wichtige Faktoren, um weitere Fortschritte zur Reduzierung von Emissionen zu erzielen“, sagt Bob Mainwaring, Technology Manager for Innovation bei Shell Lubricants. „Dazu arbeiten wir gemeinsam mit Firmen wie AirFlow und anderen an der Entwicklung kreativer Lösungen, die sich für die kommenden Jahre als vorteilhaft erweisen.“

Shell Lubricants hat für Starship sein technisches Know-How für Motoren- und Antriebsstrangtechnologien und die entsprechenden Schmierstoffe eingebracht. In dem Fahrzeug kommt die nächste Generation von niedrigviskosen Hochleistungs-Motorenölen zum Einsatz. Diese bieten neben Schutz vor Korrosion, Verschleiß und Ablagerungen vor allem ein größeres Potential für Kraftstoffeinsparungen im Vergleich zu herkömmlichen Ölen. Die eingesetzte Technologie bietet die gleiche Viskositätslage wie Shell Rimula Ultra E+ und wird aktuell von verschiedenen Fahrzeugherstellern auf der ganzen Welt getestet.

Im Mai 2018 werden Shell und die Airflow Truck Company die Leistungsfähigkeit des Concept-Trucks bei einer Testfahrt quer durch die USA unter Beweis stellen. Der Truck wird dabei auf der Fahrt von Kalifornien bis Florida das maximal mögliche Gewicht von 36,3 Tonnen bewegen und Schüttgut für eine neue Riffanlage, die noch in diesem Sommer vor der Küste von Florida entstehen soll, transportieren.

Das Transportwesen steht weltweit gemeinsam vor der Herausforderung mit weniger mehr zu bieten – also den Kraftstoffverbrauch zu senken und gleichzeitig die Transportleistung zu steigern, um einerseits Kosten zu reduzieren und andererseits die neuen Vorgaben zum Kraftstoffverbrauch zu erfüllen. Schon heute stehen weltweit viele innovative Lösungen zur Verfügung, die dabei helfen können, die Effizienz im Transportsektor zu steigern. Eine Reihe von ihnen sind bereits Teil von Starship.

Weitere Informationen zu Airflow Starship unter www.shell.com/starship.

Technik Starship Truck

Der Starship Truck ist ein sogenannter Class 8 Truck nach amerikanischer Definition. Diese für die USA spezifische Klassifizierung bezieht sich auf das zulässige Gesamtgewicht und teilt Fahrzeuge in Klassen von 1 bis 8 (Einteilung des amerikanischen Verkehrsministeriums). Die Karosserie der Starship-Zugmaschine ist eine maßgefertigte, aerodynamische Kohlefaserkonstruktion. Dazu gehören die Seitenschürzen, die Haube und die Frontpartie. Für den LKW wurde speziell eine eigene, vom US-Verkehrsministerium DOT zugelassene Rundum-Frontscheibe entwickelt.

Der Auflieger verfügt über energieeffiziente Eigenschaften, wie beispielsweise durchgehende Seitenschürzen, die den Luftwiderstand verringern und eine 5.000 Watt-Solaranlage auf dem Dach, welche die interne Elektrik versorgt und somit den Motor entlastet.

Der Starship Concept-Truck wird von einem 2017 Cummins X15 Efficiency 6-Zylindermotor mit 400 PS und 2508 Nm Drehmoment angetrieben. Der Standardmotor wurde mit dem Getriebe auf einen sehr niedertourigen Betrieb (ab 800 U/min) abgestimmt.

Über AirFlow Truck Company

Die AirFlow Truck Company hat als Vorläufer in den Jahren 1983 und 2012 zwei aerodynamische, kraftstoffeffiziente Class-8-Sattelzugmaschinen gebaut. Das neueste Gespann, der Bullet Truck, fuhr quer durch die USA von Küste zu Küste – mit einem Bruttofahrzeuggewicht von ca. 30 t und einer rekordträchtigen mittleren Kraftstoffeffizienz von ca. 5,7 km/l.

Über Shell Lubricants

Der Name „Shell Lubricants“ bezieht sich allgemein auf die Unternehmen der Royal Dutch Shell AG, die im Schmierstoffgewerbe tätig sind.

Die Unternehmen von Shell Lubricants liefern über 11 Prozent des weltweiten Schmierstoffvolumens und stehen damit an der Spitze der Schmierstoffindustrie.* Die Firmen erzeugen und mischen Produkte für Verbraucher-, Schwerindustrie- und gewerbliche Transportanwendungen.

Zu den erstklassigen Marken des Shell-Lubricants-Portfolios gehören Pennzoil®, Quaker State®, FormulaShell®, Shell TELLUS®, Shell RIMULA®, Shell ROTELLA® T, Shell SPIRAX® und Jiffy Lube®. http://www.shell.com

*Kline & Company, „Global Lubricants Industry November 2017: Market Analysis and Assessment.

Mehr im Bereich „Medien“

Shell Presseinformationen

Shell Presseinformationen informieren Sie über die Neuigkeiten in unserem Unternehmen, aktuelle Veranstaltungen, sowie Entwicklungen im Bereich unserer Produkte, Dienstleistungen und Projekte.

Shell Publikationen

Die Veröffentlichungen von Shell aus dem laufenden sowie den vergangenen Jahren stehen Ihnen im Seitenbereich “Shell Publikationen” zur Verfügung.