Wasserstoff-Tankstelle in Meerane hat den Probebetrieb beendet
Wasserstoff-Tankstelle in Meerane hat den Probebetrieb beendet

Das Netz von Wasserstoff-Tankstellen wird immer dichter. In Deutschland gibt es jetzt bereits 86 H2-Tankstellen, 34 davon an Shell Standorten. Der Ausbau wird bedarfsgerecht fortgesetzt. Schwerpunkte des Ausbaus sind unter anderem die Metropol-Regionen Rhein/Ruhr und Rhein/Main, außerdem Hamburg, Berlin, München, Nürnberg, Stuttgart sowie die wichtigen Verbindungsstraßen.

Dritte Station in Sachsen

In Sachsen gibt es bereits in Dresden und Leipzig H2-Tankstellen. Der neue Standort in Meerane an der Shell Tankstelle Äußere Crimmitschauer Str. 125 liegt verkehrsgünstig an der A4 sowie an der B93 und verbindet damit Dresden und Erfurt sowie Leipzig und den Nürnberger Raum.

Wasserstoff dient der Betankung von Elektro-Fahrzeugen mit Brennstoffzelle. Ihre Vorteile: kein Lärm, keine Schadstoffe, aber gleiche Nutzung, Geschwindigkeit und Reichweite wie bei Pkw mit Otto- oder Dieselmotor. Wasserstofffahrzeuge haben Reichweiten von 500 bis 700 Kilometern und tanken in nur drei bis fünf Minuten.

Die neue Wasserstoff-Station beinhaltet einen 400 kg fassenden Speichertank für verflüssigten Wasserstoff und die von Linde entwickelte Cryo Pump-Technologie (Kryopumpe). Die Bedienung durch den Autofahrer ist intuitiv; das Betanken ähnelt dem konventioneller Fahrzeuge.

Wasserstoff bietet die Möglichkeit, das Kraftstoffangebot im Verkehrssektor klimafreundlich zu erweitern, denn mithilfe von Wasserstoff, gerade wenn er mit erneuerbarer Energie erzeugt wird, lassen sich klimaschädliche CO2-Emissionen deutlich senken.

Der FES GmbH Fahrzeug-Entwicklung Sachsen ist es durch die neue Tankstelle möglich, Brennstoffzellenfahrzeuge sowohl zur Entwicklung und Erprobung wie auch bei regulären Dienstreisen zu betanken. FES möchte damit ihre Position als führender Entwicklungsdienstleister bei der Systemintegration von Brennstoffzellen-Antrieben in Fahrzeugen weiter stärken.

Die Station in Meerane ist Teil des Projektes Hydrogen Mobility Europe, das Fördermittel vom Fuel Cells and Hydrogen 2 Joint Undertaking (FCH 2 JU, Zuwendungsvereinbarung Nr. 671438) erhält. Das FCH JU wird unterstützt vom Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation (Horizont 2020), Hydrogen Europe und der Hydrogen Europe Research Association.

Über H2 MOBILITY

Die H2 MOBILITY Deutschland GmbH & Co. KG ist verantwortlich für den flächendeckenden Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland. Erstes Ziel ist der Betrieb von 100 Wasserstoffstationen in sieben deutschen Ballungszentren (Hamburg, Berlin, Rhein-Ruhr, Frankfurt, Nürnberg, Stuttgart und München) sowie entlang der verbindenden Fernstraßen und Autobahnen. An allen Stationen können Pkw und leichte Nutzfahrzeuge (Kleintransporter) mit 700 bar und einem Bedarf von 5 kg (teilweise auch bis 8 kg) Wasserstoff tanken.
Ab 2021 werden weitere Stationen dort errichtet, wo eine Nutzfahrzeugnachfrage besteht und eine öffentliche Tankstelle für ein wachsendes Tankstellennetz für Pkw sinnvoll ist. Die H2 MOBILITY übernimmt dabei alle Aufgaben – Planung, Bau, Betrieb und Vermarktung – die für einen erfolgreichen Netzausbau und -betrieb erforderlich sind.

Gesellschafter der H2 MOBILITY sind Air Liquide, Daimler, Linde, OMV, Shell und TOTAL. BMW, Honda, Hyundai, Toyota und Volkswagen sowie die NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie beraten die H2 MOBILITY als assoziierte Partner.

Mehr Informationen: h2-mobility.de

Mehr im Bereich „Medien“

Shell Presseinformationen

Shell Presseinformationen informieren Sie über die Neuigkeiten in unserem Unternehmen, aktuelle Veranstaltungen, sowie Entwicklungen im Bereich unserer Produkte, Dienstleistungen und Projekte.

Shell Publikationen

Die Veröffentlichungen von Shell aus dem laufenden sowie den vergangenen Jahren stehen Ihnen im Seitenbereich “Shell Publikationen” zur Verfügung.