„Die Energiewirtschaft arbeitet daran, eine zuverlässige, saubere und effiziente Stromversorgung für eine wachsende Zahl von Kunden bereitzustellen. Die Einspeisung erneuerbarer Energien in das Stromversorgungsnetz und der weiter steigende Strombedarf sorgen dafür, dass Transformatoren schwankenden Lasten ausgesetzt sind“, erklärt Ed van Schaik, Produktanwendungsexperte für Shell Diala Transformatorenöle. „In einer Zeit, in der es mehr denn je auf einen zuverlässigen Netzbetrieb ankommt, ist die Wahl des richtigen Transformatorenöls entscheidend, um Spitzenleistungen zu bringen und ungeplante und kostspielige Ausfallzeiten zu minimieren.“

Das neue Transformatorenöl Shell Diala S5 BD wurde auf Basis der Shell GTL-Technologie formuliert und ermöglicht einen hervorragenden Transformatorenschutz. Im Vergleich zu herkömmlichen Transformatorenölen enthält es keinen Schwefel, wodurch das mit Schwefel verbundene Korrosionsrisiko eliminiert wird. Shell Diala S5 BD ist ein inhibiertes Transformatorenöl mit einer außergewöhnlich einheitlichen Molekühlstruktur, das die Spezifikation IEC 60296 erfüllt und übertrifft. Die verlängerte Standzeit des Transformatorenöls bedeutet, dass Transformatoren länger und stärker beansprucht werden können, wodurch kostspielige Ausfallzeiten reduziert und die Kontrolle über Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten erhöht wird. Shell Diala S5 BD ist mit herkömmlichen Mineralölen mischbar und kompatibel.

„Shell ist überzeugt, dass eine verbesserte Umweltbilanz nicht auf Kosten der Leistung gehen darf“, fährt van Schaik fort. „Shell Diala S5 BD unterstützt Transformatorenbetreiber dabei, die größten Herausforderungen für die Industrie zu überwinden, indem es die Anlagen in die Lage versetzt, mit extrem kalten Wetterbedingungen und neuen ökologischen Erfordernissen zurecht zu kommen. Durch reduzierte Ausfallzeiten und eine verlängerte, effektive Lebensdauer der Transformatoren unterstützt Shell Diala S5 BD Unternehmen dabei, Gesamtbetriebskosten1 (TCO) zu senken.“

Weitere Informationen zu Shell Diala S5 BD erhalten Sie hier.

Hinweis für Journalisten:

Die Gas-to-Liquids-Technologie (GTL) von Shell ist das Ergebnis von 45 Jahren Forschung, Entwicklung und Erfahrung. GTL-Grundöle sind das Ergebnis einer innovativen Methode zur Herstellung synthetischer Grundöle, die mit Erdgas formuliert sind. Shell Grundöle auf Basis der Shell GTL-Technologie zeichnen sich in strengen Oxidationstest durch eine gute Viskositätsstabilität aus und tragen auch bei sehr hohen und sehr niedrigen Temperaturen zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit bei.

Unter den Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership - TCO) versteht Shell Lubricants die während der gesamten Lebensdauer der Anlagen angefallenen Kosten, inklusive Anschaffungs- und Betriebskosten, aber auch durch Ausfälle entstandene Produktionsverluste.

Mehr im Bereich „Medien“

Shell Presseinformationen

Shell Presseinformationen informieren Sie über die Neuigkeiten in unserem Unternehmen, aktuelle Veranstaltungen, sowie Entwicklungen im Bereich unserer Produkte, Dienstleistungen und Projekte.

Shell Publikationen

Die Veröffentlichungen von Shell aus dem laufenden sowie den vergangenen Jahren stehen Ihnen im Seitenbereich “Shell Publikationen” zur Verfügung.