Die Route, die die großen Häfen mit Ostmitteleuropa verbindet, ist ein wichtiger Korridor im Warentransport. Bisher mussten Fuhrparkmanager einen Umweg einplanen, um LNG-Kraftstoff zu beziehen. Ein weiterer Schritt ist zudem die geplante LNG-Station in Świecko, Polen, die Shell im Sommer in Betrieb nehmen wird. Geschäftskunden können die Betankung ganz einfach über ihre Shell LNG Card beziehen.

Die LNG-Tankanlage im bayerischen Geiselwind gehört mit einer Zapfsäule zu den kleineren Stationen, kann aber dennoch 100 LNG-Lkw täglich versorgen. Ramstein, Himmelkron und Herzsprung verfügen dagegen über zwei Zapfsäulen und damit eine Kapazität von 30 Tonnen für die Versorgung von bis zu 200 LNG-Lkw täglich.

Das Shell LNG-Tankstellennetz verfügt aktuell über 16 Stationen in Deutschland und 32 Shell LNG Stationen in Europa. Weitere Shell LNG-Stationen an wichtigen Autobahnabschnitten in Deutschland werden im Herbst diesen Jahres eröffnen.

Binnen der kommenden Jahre soll das Shell LNG Stationsnetz in Deutschland auf bis zu 40 Standorte ausgebaut werden, soweit es die Genehmigungsprozesse erlauben. Diese Bestrebungen sowie die Produktion und Einspeisung von Bio-LNG sind Teil der Transformation von Shell zum Netto-Null-Emissions-Unternehmen im Einklang mit der Gesellschaft und einer der Beiträge zur Energiewende in Deutschland und Europa.

Weitere Neuigkeiten rund um Shell LNG finden Sie unter lng-news.app.

Mehr im Bereich „Medien“

Shell Presseinformationen

Shell Presseinformationen informieren Sie über die Neuigkeiten in unserem Unternehmen, aktuelle Veranstaltungen, sowie Entwicklungen im Bereich unserer Produkte, Dienstleistungen und Projekte.

Shell Publikationen

Die Veröffentlichungen von Shell aus dem laufenden sowie den vergangenen Jahren stehen Ihnen im Seitenbereich “Shell Publikationen” zur Verfügung.