Verflüssigtes Erdgas (LNG) wird von immer mehr Lkw-Flottenbetreibern als CO2-ärmere und sauberere Alternative zum Diesel geschätzt. Entsprechend erweitert Shell sein LNG-Stationsnetz kontinuierlich. Jüngster Zuwachs ist die Shell LNG-Tankstelle am Shell Autohof Thiersheim. Die Station liegt verkehrsgünstig der Nord-Süd-Route an der A93 in Franken.

LNG ermöglicht im Schwerlastfernverkehr bis zu 22 Prozent weniger CO2-Emissionen gegenüber Diesel, wenn es aus fossilem Erdgas besteht. Wird Bio-Methan eingesetzt, sind sogar noch deutlich bessere CO2-Werte erreichbar. Dieses Potenzial will Shell heben. So ist die neue Thiersheimer Station Teil einer umfangreichen Initiative für saubereren Schwerlastverkehr: Neben dem Ausbau des Shell LNG-Stationsnetzes auf bis zu 40 Stationen bis Ende 2022 treibt das Energieunternehmen den Aufbau einer vollständigen Lieferkette für CO2-neutrales LNG auf Basis verflüssigten Biomethans voran. Dazu will Shell im vierten Quartal 2021 vorbehaltlich der entsprechenden behördlichen Genehmigungen mit dem Bau einer 100.000-Tonnen-Gasverflüssigungsanlage im Energy and Chemicals Park Rheinland beginnen. So könnten bereits ab 2023 LNG-Lkw bei Shell in Deutschland Bio-LNG tanken und noch mehr CO2 einsparen.

„Das Ziel von Shell ist, global bis spätestens 2050 ein Netto-Null-Emissionen-Geschäft zu erreichen im Einklang mit der Gesellschaft. Deswegen setzen wir weiter alles daran, neben zahlreichen anderen Dekarbonisierungsinitiativen in Deutschland dieses groß angelegte Programm für CO2-neutrales LNG zügig umzusetzen. Innerhalb weniger Jahre können im deutschen Schwerlastverkehr damit bis zu 1 Million Tonnen CO2 eingespart werden. Die Inbetriebnahme der Tankstelle in Thiersheim ist ein weiterer wichtiger Schritt dahin“, sagt Jochen Momberger, Business Development Manager für LNG bei Shell in Deutschland.

Die LNG-Tankstelle an der A93 hat auch positive Effekte für die Region, denn hinsichtlich lokaler Luftqualität hat der Kraftstoff ebenfalls deutliche Vorteile. Im Vergleich zu Diesel sinken die Schwefeldioxid- und Feinstaub-Emissionen um fast 100 Prozent, die Stickoxid-Emissionen um 80 bis 90 Prozent. Zudem sind LNG-Motoren je nach Bauart bis zu 50 Prozent leiser.

Dr. Hans-Peter Friedrich, Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Hof und Vizepräsident des Deutschen Bundestages, sagte bei der feierlichen Einweihung der LNG-Station: „Wir müssen alle Potentiale nutzen, um die CO2-Emissionen zu reduzieren. Gerade im Güterverkehr können wir dafür aber nicht nur auf batterie-elektrische Lkw oder Wasserstoff-Brennstoffzellen-Lkw setzen. Brückentechnologien wie LNG sind ein wesentlicher Baustein auf dem Weg zur Dekarbonisierung. Hier in Thiersheim hat man das erkannt. Damit zeigt Hochfranken wieder einmal, dass es innovativ und der Zukunft zugewandt ist.“

Der Autohof in Thiersheim ist ein beliebter und hochfrequentierter Anlaufpunkt für Lkw-Fahrer. Neben dem modernen Bistro im Tank-Shop mit preisgekrönter Kassenzone dem Service-Restaurant mit Wohlfühlatmosphäre und den modernen sanitären Anlagen, denkt Rolf Küstner, der Inhaber und Betreiber des Autohofs, auch an die Bedürfnisse von Familien mit Kindern, Menschen mit Handicap oder Vierbeinern. So findet sich neben einem Wickelraum, behindertengerechten Anlagen sowie einer speziell für Wohnmobilisten installierten Servicestation sogar ein Hundespielplatz auf dem Gelände.

Hinweis für Redaktionen

Shell ist mit rund 2.000 Stationen der zweitgrößte Tankstellenbetreiber in Deutschland und bedient täglich mehr als 1 Million Kunden. Während die große Mehrheit der Fahrzeuge in Deutschland nach wie vor mit traditionellen Verbrennungsmotoren unterwegs ist, arbeitet Shell aktiv daran, jedem Kunden Alternativen anzubieten, die von CO2-Vermeidung über CO2-Reduzierung bis hin zu CO2-Ausgleich reichen. Dazu gehören Angebote wie Wasserstoff, E-Ladesäulen, komprimiertes und verflüssigtes Erdgas (CNG und LNG) sowie Autogas (LPG). Shell bietet zudem CO2-Ausgleich für Fahrer von Benzin- und Diesel-Fahrzeugen an, die den CO2-Fußabdruck ihres Fahrzeugs senken möchten. Ein solches Angebot besteht für Geschäftskunden mit Shell Card bereits seit längerem.

Mehr im Bereich „Medien“

Shell Presseinformationen

Shell Presseinformationen informieren Sie über die Neuigkeiten in unserem Unternehmen, aktuelle Veranstaltungen, sowie Entwicklungen im Bereich unserer Produkte, Dienstleistungen und Projekte.

Shell Publikationen

Die Veröffentlichungen von Shell aus dem laufenden sowie den vergangenen Jahren stehen Ihnen im Seitenbereich “Shell Publikationen” zur Verfügung.