Sowohl die Werkfeuerwehr der Rheinland Raffinerie als auch die benachbarten öffentlichen Feuerwehren haben im Umfeld vorsorglich und routinemäßig Emissionsmessungen vorgenommen. Diese ergaben keine Hinweise auf mögliche Gefährdungen für die Nachbarn. Die Leitung der Rheinland Raffinerie bittet ihre Nachbarn für eventuell entstandene Belästigungen um Verständnis. Dies gilt auch für die kommenden Tage: Nach Beheben der Beeinträchtigungen werden die Anlagen in Wesseling wieder kontrolliert in Betrieb genommen. Dabei kann es in den kommenden Tagen zu Lärmemissionen und eventueller Fackeltätigkeit kommen. Die zuständigen Behörden sind informiert.

Die Fackel ist für die Sicherheit einer Raffinerie unbedingt notwendig und eine gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitseinrichtung. Während der An- und Abfahrprozeduren von Anlagen entstehen zeitweilig größere Mengen Gase, die zur sicheren Verbrennung zur Fackel geleitet werden.

Die Rheinland Raffinerie ist selbstverständlich bemüht, die Auswirkungen auf ihre Nachbarn so gering wie möglich zu halten und bittet Sie um Verständnis. Bei Fragen und für Hinweise hilft Ihnen das Nachbarschaftstelefon unter 0800 - 2236 750.

 

Mehr im Bereich „Shell Rheinland Raffinerie“

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Shell Pressemeldungen und Termine der Shell Rheinland Raffinerie.