Refinery plant

Planmäßige Einbindearbeiten ins Erdgasnetz

Der Neubau des Kraftwerks im Werk Nord (Köln-Godorf) der Rheinland Raffinerie schreitet planmäßig voran.

Von dem Team der Shell Rheinland Raffinerie am 30. Sep. 2020

Die Errichtung der drei neuen Gaskessel ist inzwischen so weit fortgeschritten, dass nach und nach mit deren Einbindung in das Raffineriesystem vorgenommen werden kann. Die ersten Arbeiten hierzu finden vom 5. bis zum 11. Oktober statt. In diesem Zeitraum kann es zu Fackeltätigkeit kommen. Die zuständigen Behörden sind informiert. Die Fackel ist für die Sicherheit einer Raffinerie unbedingt notwendig und eine gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitseinrichtung. Bei Fragen und für Hinweise steht Ihnen das Nachbarschaftstelefon unter 0800 2236 750 zur Verfügung. Mit dem neuen Kraftwerk leistet die Rheinland Raffinerie einen wesentlichen Beitrag zur Reduzierung von CO2- und Lärmemissionen am Standort. Informationen über den Kraftwerksneubau sowie zur Funktionsweise einer Fackel sind auf der Internetseite der Rheinland Raffinerie zu finden.